Startseite
    Lifestyle
    Politik
    Religion/ Glaube
    Meinung
    Arbeit & Wirtschaft
    Wissenschaft/ Technik
    Philosophisches
  Über...
  Archiv
  Disclaimer
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Lance Armstrong Foundation
  Erzbistum Köln


http://myblog.de/tomorrowmaker1

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Generation Doof oder im Lande der Zyklopen

Vor kurzem erschien das Buch Generation Doof, das auch in der trendinteressierten Fachpresse, etwa dem Trendletter u.a. breite Resonanz gefunden hat, dass sich mit der Bevölkerung zwischen 15 und 35 befasst, die in der Regel rein spassorientiert und an tieferen Inhalten eigentlich desinteressiert sei.

Als Mitglied der fraglichen Gruppe (zu der auch die Autoren des Buches gehören) muss ich zugeben, das stimmt! Leider viel zu oft!

Natürlich sind die jungen Leute von heute im wesentlichen nicht anders als jene von gestern und sie sind auch nicht weniger aufnahmefreudig. Der letzte Mensch, der wohl ein Universalwissen hatte, war der Philosoph Gottfried Wilhelm Leipniz und der ist 1716 gestorben. Dass er ein Universalgelehrter war hat wenig damit zu tun, dass er so schlau war wie er zweifellos war, sondern vielmehr damit, dass sich das Wissen seither nicht nur vervielfacht hat, sondern auch in viel zu viele Zweige aufgegliedert ist, als dass sich ein Mensch mit allem befassen könnte.

Und da wir heute in einer Welt leben, in der Wissensbausteine gewissermaßen immer neue Programme sind, die wir hochladen, wählen wir wohl diejenigen Programme die uns nutzen.

Leider sind das in der Regel nicht Notenlesen oder Philosophie, sondern Buchhaltung oder EDV. Der Mensch ist eben ein Produktionsfaktor. Und dieser mehrt seinen Nutzen durch das Lernen von Dingen, die er gebraucht und die sein Humankapital erhöhen. Andere sind für ihn als ob man Geld unter die Matraze stecken würde anstatt es auf die Bank zu tragen. Das lernt er im Selektionsprozess. Damit erhält man viele Fachleute für irgendetwas, aber eben nur Automaten die Dienste leisten und nicht mehr.

Niemand mehr, der Kant kennt und damit seinen brillianten Gedanken (oder sollte es Prophezeihung heissen?) von den Einäugigen, die nur einen Aspekt der Welt genau kennen, den Rest aber überhaupt nicht.

22.4.08 14:03


Manchmal haben sogar Spammer Humor. So erhielt ich kürzlich eine E-Mail von einem Absender unter der Adresse:

putin(at)rusmafia.ru

Sagen wir jetzt nix zu!

30.4.08 10:59





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung