Startseite
    Lifestyle
    Politik
    Religion/ Glaube
    Meinung
    Arbeit & Wirtschaft
    Wissenschaft/ Technik
    Philosophisches
  Über...
  Archiv
  Disclaimer
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Lance Armstrong Foundation
  Erzbistum Köln


https://myblog.de/tomorrowmaker1

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Hipste Hopster von Deutschelant

Er markiert den "Breiten", mitten im Millieu. Millieu? Ja, im Ghetto, da wo die Reichen sind. Er steht auf dem Golfplatz und pöbelt rum. Kismet sein Bruder heißt er und ist ein echtes Ghettokid und benimmt sich so. Da ist davon die Rede, wer den dicksten Sch**nz hat. Und da reimt sich der in Warteschleife befindliche und "Kanaksprak schnackende" türkische Bundeskanzler auf die einheimischen "Schlappschwanzler".

 http://fr.youtube.com/watch?v=rlf-4B83z9g&mode=related&search=

Welch Ausgeburt der Popkultur, die sich da anschickt am Pophimmel zu glühen, welch niederer Geist, der da zum Angriff auf die Bastion der deutschen Skandalhip-hop-"Künstler" Sido und Fler bläst. Schließlich hat KsB (so der Ghetto-taugliche Kurzbegriff) auch noch eine Besonderheit. Er hat eine eigentümlich helle Stimme, die so gar nicht zum Image passt. Fast, wie das Kind, das kurz vor dem Stimmbruch meint, auf Mann trainieren zu müssen. Oder eben... nein, welche Frau würde denn... derart Frauenfeindlich... Macho...

Und doch, KsB ist weiblich. Heißt Judith Rosmair, ist 40 Jahre alt und spielt normalerweise in Fernsehproduktionen wie Donna Roma, an deutschen Theatern die Klassiker, oder eben moderne Stücke. Und einem solchen entstammt KsB, der sich mittlerweile verselbständigt hat, ein komplettes Video produziert und CD's aufnimmt und KsS (Kismet seine Schwester) im Schlepptau hat, die auch noch auf ihren Auftritt wartet.

Das Ganze ist übrigens als Persiflage auf das oft unverdientermaßen schlechte Image der jungen Migranten in Deutschland gedacht, hat aber als Selbstläufer durch Frau Rosmair's Können durchaus Qualität für mehr und könnte Kult werden. Und das wäre das erste Mal seit langem, das die Popkultur von der Hochkultur befruchtet worden wäre.

28.8.07 15:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung